Höhe
Min: CM
Max: CM
Enter
Durchmesser
Min: CM
Max: CM
Enter
Standort
Suchergebnisse für ""
Keine Produkte gefunden...

Ficus kaufen

Ficus Lyrata Ficus Lyrata
140cm
30cm
139,95 99,95
128,39 91,70
Ficus Lyrata Ficus Lyrata
160cm
34cm
184,95
169,68
Ficus Lyrata Ficus Lyrata
130cm
24cm
44,95
41,24
Ficus Lyrata Ficus Lyrata
150cm
30cm
69,95
64,17
Ficus Lyrata Ficus Lyrata
130cm
27cm
99,95
91,70
Ficus Lyrata Ficus Lyrata
170cm
34cm
129,95
119,22
Ficus Lyrata Ficus Lyrata
200cm
45cm
329,95 299,95
302,71 275,18
Ficus Abidjan Ficus Abidjan
110cm
27cm
49,95
45,83
Ficus Lyrata Ficus Lyrata
220cm
45cm
259,95
238,49
Ficus Abidjan Ficus Abidjan
130cm
30cm
109,95 99,95
100,87 91,70
Ficus Lyrata Ficus Lyrata
160cm
34cm
199,95
183,44
Microcarpa Microcarpa
130cm
34cm
99,95
91,70
Ficus Lyrata Ficus Lyrata
500cm
70cm
1.199,95
1.100,87
Microcarpa Microcarpa
240cm
70cm
1.099,95
1.009,13
Ficus Robusta Ficus Robusta
90cm
21cm
28,95
26,56
Microcarpa Microcarpa
70cm
21cm
69,95 59,95
64,17 55,-
Microcarpa Microcarpa
100cm
30cm
79,95
73,35
Forli | Ficus Lyrata Forli | Ficus Lyrata
140cm
34cm
199,95 179,95
165,25 148,72
Ficus Ficus
90cm
21cm
59,95
55,-
Ficus Lyrata Ficus Lyrata
200cm
45cm
279,95
231,36
Seite 1 von 3

Ficus kaufen

Ficus ist eine beliebte Zimmerpflanze! Das liegt an der Vielseitigkeit dieser Pflanze. Es gibt sie in verschiedenen Formen und Größen, so dass kein Ficus wie der andere ist. In den Niederlanden steht der Ficus schon seit Jahren in den Wohnzimmern. Ficus darf also auch bei Ihnen zu Hause nicht fehlen. Möchten Sie mehr über Ficus wissen? Hier erfahren Sie mehr über die Herkunft, die Pflege und den besten Platz für den Ficus. Schließlich wollen Sie jahrelang Freude an dieser schönen und vielseitigen Pflanze haben.

Herkunft des Ficus

Der Ficus stammt ursprünglich aus Afrika, ist aber auch in Südamerika, Asien und Australien zu finden. Die Pflanze kommt also ursprünglich aus einem warmen Klima. Diese Pflanze gehört zur Familie der Maulbeergewächse und hat 750 weitere Arten unter ihrem Namen. Bei Fleurdirect.de finden Sie auch verschiedene Arten von Ficus, so haben wir den bekannten Ficus Bonsai, Ficus Benjamina, Ficus Moclame, Ficus Ginseng und einige andere Arten. Der Ficus ist eine einfache Zimmerpflanze, die nicht viel Pflege braucht. Im Folgenden können Sie mehr über die Pflege lesen.

Pflege von Ficus

Der Ficus braucht wenig Pflege, aber er schätzt Wasser. Der Boden sollte immer leicht feucht sein. Es ist also ratsam, ihn jedes Mal ein wenig zu gießen, aber warten Sie, bis sich die Erde trockener anfühlt. Besonders im Sommer ist es wichtig, den Ficus regelmäßig zu gießen. Je mehr Sonnenlicht er bekommt, desto mehr Wasser braucht die Pflanze. Im Winter ist diese Pflanze völlig pflegeleicht, denn dann kann die Bewässerung um die Hälfte reduziert werden. Wenn Sie ein Bewässerungssystem verwenden, wissen Sie genau, wann der Ficus Wasser braucht.

Standort des Ficus

Der Ficus wächst am besten, wenn er so viel Licht wie möglich erhält. Der Ficus kann an einem hellen oder halbschattigen Platz stehen. Denken Sie an etwa 5 Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag. Achten Sie darauf, den Ficus in den heißen Sommermonaten nicht in die direkte Sonne zu stellen. Wenn die Pflanze das nicht mag, lässt sie ihre Blätter fallen. Wenn Sie einen Platz gefunden haben, ist es ratsam, den Ficus danach nicht mehr zu bewegen. Es kostet die Pflanze viel Energie, sich an einen neuen Standort zu gewöhnen. Wenn der Ficus zu sehr in eine Richtung wächst, raten wir Ihnen, die Zimmerpflanze umzudrehen. Achten Sie darauf, dass Sie dies in kleinen Schritten tun, um die Pflanze ausreichend zu schützen. Danach werden Sie sehen, dass die Zimmerpflanze auf allen Seiten besser wächst.

Ficus-Ernährung

Im Prinzip braucht der Ficus nicht viel zusätzliche Nahrung. Die Erde, in der er steht, enthält bereits eine gute Dosis an Nährstoffen. Diese können jedoch zur Neige gehen. In diesem Fall empfiehlt es sich, die Pflanze von Zeit zu Zeit mit Pokon Green Plant Food zu düngen. Auf diese Weise bleibt Ihr Ficus stark und gesund. Wenn Sie einen Ficus Bonsai haben, können Sie Pokon Bonsai Food verwenden. Lesen Sie die Packungsbeilage oder die Verpackung sorgfältig durch, um die Dosierung zu ermitteln. Seien Sie vorsichtig mit einer zusätzlichen Düngung im Herbst und Winter, da dies nicht immer gut für die Pflanze ist.

Ficus umtopfen

Einen Ficus sollte man etwa alle 2 Jahre umtopfen, es sei denn, der Topf wird zu klein für die Pflanze. Treiben Sie die Pflanze im Frühjahr oder direkt nach dem Kauf um, damit die Wurzeln nicht beschädigt werden. Ein Ficus wächst in der Regel nach dem Umtopfen schneller, warten Sie also ein weiteres Jahr mit dem Umtopfen, wenn Sie meinen, dass die Pflanze jetzt zu groß wird.

Achten Sie darauf, dass der Topf groß genug ist, damit die Wurzeln Platz zum Wachsen haben. Außerdem bietet ein größerer Topf einen größeren Wasserpuffer, so dass die Pflanze weniger Gefahr läuft, kein Wasser mehr zu bekommen.

Pflege des Ficus

Verfärbte Blätter

Ein Ficus kann seine Blätter verlieren, wenn er umgestellt wird oder wenn er zu wenig Licht bekommt. Vor allem nach dem Kauf im Winter wirft ein Ficus seine Blätter ab. Gießen Sie ihn in diesem Fall nicht mehr als üblich. Auch zu viel Wasser kann dazu führen, dass der Ficus Blätter verliert. Stellen Sie die Zimmerpflanze im Winter näher ans Fenster, wenn sie viele Blätter verliert. Im Frühjahr erholt sich die Pflanze mit der richtigen Pflege wieder vollständig.

Das Gleiche gilt für gelbe Blätter. Ein einzelnes gelbes Blatt ist kein Grund zur Sorge. Wenn der Ficus nach längerer Zeit bei gleicher Pflege plötzlich gelbe Blätter zeigt, ist seine Nährstoffversorgung möglicherweise erschöpft. Wir empfehlen in diesem Fall, die Pflanze zusätzlich zu füttern.

Braune Blätter sind oft die Folge von zu viel oder zu wenig Wasser. Die Reaktion der Pflanze ist dieselbe, da sich die Wurzeln bei zu viel Wasser "schließen". Dies führt dazu, dass die Blätter austrocknen.

Graue Blätter können ein Anzeichen für Spinnmilben sein. In diesem Fall empfehlen wir eine chemische oder biologische Bekämpfung.

Beschneiden

Schneiden Sie den Ficus jeden Herbst oder wenn die Pflanze zu groß wird. Das hat den Vorteil, dass die Zimmerpflanze schön kompakt bleibt, ohne hässliche Ausläufer. Außerdem gelangt im Winter mehr Sonnenlicht in den Kern des Ficus. Das Beschneiden ist mit einer Gartenschere einfach. Am besten ist es, die Wunde mit Asche oder Kerzenwachs zu bedecken, damit sie nicht blutet. Beachten Sie, dass ein beschnittener Ficus weniger Wasser verbraucht, wenn viele Blätter entfernt wurden.

Eine Ausnahme bildet der Ficus Lyrata, der am besten im Mai beschnitten wird. Der Grund dafür ist, dass Ficus Lyrata mehr Kraft zum Nachwachsen benötigt. Ein beschnittener Zweig wird im Frühjahr mehrere Triebe bilden. Durch die Verzweigung entsteht eine schöne volle Zimmerpflanze.

Vermehrung

Die Vermehrung von Ficus ist einfach durch Stecklinge. Dies kann in feuchtem Torf und Sand oder in Wasser geschehen. Dazu schneiden Sie im Frühjahr einen Kopf der Pflanze ab. Schneiden Sie einen Zweig mit mindestens 2 Blättern von der Pflanze ab.

Spülen Sie den Saft aus der Wunde und tauchen Sie den Steckling gegebenenfalls in Schnittpulver. Legen Sie den Steckling dann in Wasser oder in eine Mischung aus feuchtem Torf und Sand. Um den Prozess zu beschleunigen, können Sie eine Plastiktüte um den Steckling legen. Durch die höhere Temperatur und die hohe Luftfeuchtigkeit sind die Bedingungen für die Wurzelbildung besser.

Achtung! Der beim Beschneiden austretende Saft kann die Haut reizen. Vermeiden Sie daher den Kontakt mit Haut und Augen. Sollte er dennoch auf Ihre Hände gelangen, empfehlen wir, ihn sofort abzuwaschen.

Ficus-Blüten

Wenn ein Ficus blüht, merkt man das eigentlich gar nicht. Das liegt daran, dass die Pflanze kleine (grüne) Feigen produziert. Innerhalb dieser Feigen findet eine Blüte statt, in der sich eine kleine Blüte entwickelt. Im Wohnzimmer wird dieser Vorgang nur selten, wenn überhaupt, auftreten.

Sollte er dennoch auftreten, empfehlen wir, die Blüten zu entfernen. Schließlich kosten die Blüten die Pflanze viel Energie. Die Pflanze kann diese Energie besser für ihre Blätter und ihre Vitalität verwenden.

Giftig

Ficus-Bäume sind giftig. Der milchig-weiße Saft, der nach dem Beschneiden austritt, reizt trockene Haut. Der Verzehr von Blättern durch Haustiere und Kinder kann zu Beulen auf der Haut führen. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihr Haustier oder Ihren Tierarzt.

Krankheiten

Wenn der Boden unter einem Ficus klebrig ist, sind wahrscheinlich auch seine Blätter klebrig. Dann leidet Ihre Zimmerpflanze höchstwahrscheinlich unter Läusen. Das liegt daran, dass verschiedene Arten von Läusen eine klebrige Substanz absondern. Je früher der Schädling bekämpft wird, desto größer ist die Chance, dass die Zimmerpflanze überlebt.

Es ist daher ratsam, alle drei Monate unter und zwischen den Blättern nach Ungeziefer zu suchen, das dort nicht hingehört. Im Sommer kann man den Ficus mit einer Sommerdusche abspülen, so werden Schädlinge und Staub frühzeitig entfernt. Hüten Sie sich jedoch vor direktem und hellem Sonnenlicht.

Ficus online bestellen bei Fleurdirect

Neben dem berühmten Ficus finden Sie bei Fleurdirect.nl auch viele andere Zimmer- und Büropflanzen. Wir haben viele luftreinigende Pflanzen, die in Büroräumen aufgestellt werden können, um die Arbeitsleistung zu verbessern. Möchten Sie mehr Informationen über diese nützlichen Pflanzen? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt mit unserem Kundenservice auf! Wir helfen Ihnen gerne weiter. Bestellen Sie Ficus jetzt bei Fleurdirect!

Lesen Sie mehr