Höhe
Min: CM
Max: CM
Eingabe
Durchmesser
Min: CM
Max: CM
Eingabe
Standort
Suchergebnisse für: ""
Keine Produkte gefunden...

Zamioculcas

Die Zamioculcas fällt durch ihr Aussehen auf, das ein wenig an einen Federkopf erinnert. Ihre dicken Stängel speichern Feuchtigkeit und Nährstoffe und verleihen ihr eine unerschöpfliche Ausdauer. Das macht sie zu einer der einfachsten Zimmerpflanzen überhaupt. Die Zamioculcas bleibt auch unter vergesslichen Besitzern stoisch und bleibt inzwischen treu grün.

Herkunft Ostafrika Wasserbedarf Boden austrocknen lassen, 1x in 4 Wochen gießen
Standort hell & sonnig Nährstoffbedarf/Düngen 1x alle 2 Wochen eine halbe Dosis düngen, nicht im Winter
Pflege Gelbe/braune/hängende Blätter entfernen Giftig Ja
Bewässerung der Zamioculcas
Bewässerung

Die Zamioculcas verbraucht wenig Wasser, so dass sich die Pflanze nicht beschwert, wenn sie einmal vergessen wird. In der Tat ist es für die Pflanze besser, wenn sie nicht gegossen wird, als wenn sie zu viel gießt! Der Boden kann 3 bis 4 Wochen lang trocken bleiben! Zu viel Wasser führt dazu, dass die Blätter gelb werden und die Stängel verfaulen. Im Zweifelsfall ist es besser, die Zamioculcas nicht zu gießen. Im Winter können die Zamioculcas problemlos 6 bis 8 Wochen ohne Wasser auskommen.

Position Zamioculcas
Licht und Wärme

Mit den Zamioculcas können Sie nichts falsch machen, wenn es um den Standort geht. Wenn die Pflanze an einem sehr hellen oder sogar sonnigen Standort (z. B. vor einem Fenster) steht, wird sie schnell wachsen. Dies kann jedoch zu gelben Blättern und einer zu schnell wachsenden Pflanze führen (die unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbricht). Stellen Sie die Pflanze in diesem Fall weiter vom Licht entfernt auf. Wenn die Pflanze in den Schatten gestellt wird, was sie sehr gut verträgt, wird das Wachstum gehemmt, und die Pflanze wird nicht so schnell neue Blätter oder Triebe bilden. Mindesttemperatur: 5°C in der Nacht und 12°C am Tag.

Umtopfen von Zamioculcas
Umtopfen

Was das Umtopfen betrifft, so ist die Zamioculcas nicht sehr schwierig. Sie müssen dies nur einmal alle drei Jahre tun. Dies sollte vorzugsweise im Frühjahr geschehen. In dieser Zeit erholen sich Schäden an den Wurzeln am schnellsten. Sie können die Pflanze auch gleich nach dem Kauf in einen größeren Topf setzen, dann können Sie mit dem Umtopfen länger warten. Ein größerer Topf fördert das Wachstum und schafft einen größeren Wasserpuffer, da die Erde mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann.

Fütterung von Zamioculcas
Nährstoffbedarf/Düngen

Eine zusätzliche Fütterung ist für die Zamioculcas wichtig, da sie eine schnell wachsende Pflanze ist und daher diese Nährstoffe benötigt. In den Frühlings- und Sommermonaten muss die Zamioculcas alle zwei Wochen zusätzlich gefüttert werden, aber im Winter "schläft" die Pflanze und braucht daher keine Fütterung. Bitte beachten Sie: Wenn die Pflanze im Schatten steht, verlangsamt sich ihr Wachstum und es wird so sein, als ob es Winter wäre (geben Sie ihr also keine zusätzliche Nahrung). Geben Sie im Frühjahr oder Sommer eine geringe Dosis Pokon Green Plant Food. Lesen Sie die Packungsbeilage oder die Verpackung immer sorgfältig durch! Der Zamioculcas braucht nur die Hälfte der empfohlenen Dosis. Im Zweifelsfall sollte lieber zu wenig als zu viel gefüttert werden, da sich sonst die Wurzeln der Pflanze schließen oder verbrennen können.

Krankheiten und Schädlinge
Krankheit

Die Zamioculcas ist nicht sehr empfindlich gegenüber Schädlingen und Krankheiten. Wenn die Pflanze darunter leidet, ist es oft einfach, sie mit dem harten Strahl einer Pflanzenspritze zu entfernen (das Blatt hält dies gut aus). Wenn dies nicht hilft und die Zamioculcas immer noch von Schädlingen befallen wird, empfehlen wir Ihnen, diese sofort mit einem biologischen oder chemischen Schädlingsbekämpfungsmittel zu bekämpfen. Überprüfen Sie die Verpackung auf die richtige Dosierung.

Giftig

Die Zamioculcas ist für Menschen und Tiere mäßig giftig, weshalb vom Verzehr abgeraten wird.

Zamioculcas

Die Zamioculcas hat ein federartiges Aussehen. Da die dicken Stängel die gesamte Feuchtigkeit auffangen, kann der Zamioculcus sehr lange ohne Wasser auskommen. Das macht die Pflanze sehr pflegeleicht und zu einer idealen Zimmerpflanze. Die Zamioculcas wächst unter ihren vergesslichen Besitzern stoisch weiter und bleibt inzwischen das ganze Jahr über hellgrün.