Suchergebnisse für: ""
Keine Produkte gefunden...

Krankheiten und Schädlinge Allgemeine Informationen

Nützliche Tipps zu Krankheiten und Schädlingen

Egal, wie sehr Sie sich bemühen, die Pflanze gesund zu erhalten, Schädlinge und Krankheiten werden sich nicht darum kümmern. Sie können unbemerkt in die Pflanze eindringen und Schaden anrichten, bevor man es merkt. Deshalb ist es besser, vorzubeugen als zu heilen. Wenn Sie die Krankheit oder den Schädling erst in einem späten Stadium bemerken, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Pflanze nicht überleben wird. Das klingt vielleicht etwas dramatisch, aber zum Glück gibt es gute Pestizide. Selbst wenn Sie es versäumt haben, den Schädling oder die Krankheit zu verhindern, kann sie noch rechtzeitig geheilt werden.

 


 

Ursache

Zunächst einmal die Ursache, denn wie gelangen die Krankheiten und Schädlinge zu Ihrer Pflanze? Die Hauptursache ist eine geschwächte Pflanze. Eine Pflanze kann auf verschiedene Weise geschwächt werden, zum Beispiel durch zu viel oder zu wenig Wasser, den falschen Standort oder zu viel oder zu wenig Nahrung. Auch bei perfekter Pflege kann die Pflanze an einer Krankheit oder Ungeziefer leiden, wenn sie beispielsweise durch Haustiere, andere Pflanzen oder Anwohner eingeschleppt wurde.

Verhindern

Wie das Sprichwort sagt, ist es besser, vorzubeugen als zu heilen. Das Aushärten ist oft schwierig und schadet immer der Pflanze. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Krankheiten und Schädlingen vorzubeugen, und die erste ist offensichtlich:

- Pflegen Sie die Pflanze gut. Steht die Pflanze am richtigen Platz, bekommt sie ausreichend Wasser und regelmäßig Nährstoffe, wird sie nicht geschwächt und ist widerstandsfähig.

- Eine zweite Möglichkeit, Schädlingen vorzubeugen, ist das regelmäßige Besprühen mit dem Pflanzensprühgerät. In vielen Wohnräumen ist die Luftfeuchtigkeit sehr niedrig, was Schädlinge anlockt. Im Gegensatz zu einer trockenen Pflanze ist eine feuchte Pflanze nicht ideal für Schädlinge.

- Schließlich können Sie Schlimmeres verhindern, indem Sie die Pflanze regelmäßig auf Tiere, Ausscheidungen und seltsame Flecken untersuchen.

Heilen

Wenn Ihre Pflanze von Krankheiten oder Schädlingen befallen wird, gibt es verschiedene Möglichkeiten, sie zu bekämpfen. Bevor Sie irgendwelche Maßnahmen ergreifen, empfehlen wir, die Pflanze sofort von den anderen Pflanzen zu trennen. Dadurch wird eine weitere Infektion verhindert und die Ausrottung der Krankheit oder des Schädlings erleichtert.

- Zunächst ist es am besten, so viele Schädlinge oder befallene Teile wie möglich zu entfernen. Dies können Sie durch Beschneiden oder Abwischen mit einem Tuch erreichen.

- Wenn dies nicht funktioniert oder zu viel ist, können Sie die Pflanze auch lauwarm abduschen und so die Schädlinge entfernen. Decken Sie die Blumenerde zunächst mit Folie ab, damit die Pflanze nicht zu viel Wasser bekommt.

- Schließlich können Sie die Krankheit/Schädlinge mit einem chemischen oder biologischen Mittel bekämpfen. Lesen Sie die Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie das Medikament anwenden.

Wenn Sie die Krankheit oder den Schädling erfolgreich bekämpft haben, können Sie eine weitere Maßnahme ergreifen, um sicherzustellen, dass er nicht zurückkehrt. Sprühen Sie die Pflanze zunächst mit lauwarmem Wasser ab, um überschüssiges Pestizid zu entfernen. Dann nehmen Sie die Pflanze aus dem Topf, reinigen den Topf gut und klopfen so viel Erde wie möglich vom Wurzelballen ab. Setzen Sie die Pflanze dann wieder in den sauberen Topf und füllen Sie ihn mit neuer Erde. Auf diese Weise entfernen Sie auch die kleinen Nachzügler.

 

 

 

 

Alle Informationen... Kaufen Sie alle...