Höhe
Min: CM
Max: CM
Eingabe
Durchmesser
Min: CM
Max: CM
Eingabe
Standort
Suchergebnisse für: ""
Keine Produkte gefunden...

Crassula

Die Crassula gehört zu den Sukkulenten und ist kein Kaktus, wie manchmal angenommen wird. Kakteen sind Sukkulenten, aber nicht alle Sukkulenten sind Kakteen. Ein Kaktus hat kein Blatt, nur ein kleines Blatt, das überhaupt nichts tut. Die Crassula ist in der Feng Shui-Philosophie das Symbol für finanzielles Glück und wird daher auch als Geldbaum bezeichnet. Die Sukkulente kann einiges aushalten und hat sehr saftige Blätter, weshalb sie auch Dickblatt genannt wird. Sie ist nicht nur eine robuste Pflanze, sondern auch sehr widerstandsfähig gegen trockene Luft und Licht. In der freien Natur wächst die Crassula zwischen den Felsen, was bedeutet, dass sie weniger Probleme hat, wenn der Boden nicht so gut ist. All dies macht die Crassula zu einer pflegeleichten Zimmerpflanze.

Herkunft Südafrika Wasserbedarf Geringer Wasserbedarf, zwischen den Wassergaben den Boden austrocknen lassen
Standort Gut licht- und hitzebeständig Nährstoffbedarf/Düngen Nicht erforderlich
Pflege Leicht zu pflegen Giftig Ja, leicht giftig, wenn das Blatt gegessen wird
Bewässerung der Crassula
Bewässerung

Die Crassula braucht wenig Wasser. Es ist ratsam, die Erde zwischen den Wassergaben ein wenig austrocknen zu lassen. Dadurch wird die Gefahr von Wurzelfäule verringert. Vor allem im Winter kann die Sukkulente problemlos einige Wochen ohne Wasser auskommen.

Beschneiden

Die Crassula lässt ihre Blätter von selbst abfallen, so dass ein Rückschnitt in der Regel nicht erforderlich ist. Wenn die Sukkulente viele Blätter abwirft oder sich die Blätter verfärben, könnte dies bedeuten, dass sie zu viel Wasser oder zu wenig Licht bekommt. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Pflanze zu groß wird und Sie sie trotzdem beschneiden wollen, schneiden Sie am besten ein Stück des oberen Teils des Stängels ab. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel von der Länge der Pflanze wegnehmen. Dies könnte dazu führen, dass die Pflanze zu viel Energie verliert und möglicherweise nicht überlebt. Es ist daher ratsam, nicht mehr als 1/3 der Pflanze abzuschneiden.

Stand Crassula
Licht und Wärme

Die Crassula kann Licht gut vertragen. Auch direktes Sonnenlicht macht ihr nichts aus. Die Pflanze wächst am besten an einem etwas wärmeren und möglichst nicht zu kühlen Ort. Ein Platz in der Nähe eines Fensters, wo viel Licht hinkommt, ist daher ideal für die Crassula.

Umtopfen von Crassula
Umtopfen

Die Crassula wächst nur, wenn ihre Wurzeln genügend Platz haben. Um dies zu fördern, können Sie sie einmal im Jahr umtopfen. Am besten ist es, dies im Frühjahr zu tun. Damit die Wurzeln genügend Platz haben, wählen Sie einen Topf, der mindestens ¼ größer ist. Die Blumenerde, die Sie verwenden sollten, ist Kaktusblumenerde. Es kann auch nicht schaden, der Blumenerde Rattenfüller beizumischen.

Stecklinge

Stecklinge von der Crassula zu nehmen, ist bei einem Blatt nicht so einfach. Am besten ist es, den oberen Teil des Stiels abzuschneiden und diesen zu verwenden. Legen Sie diese Platte in eine Schale an einem hellen Ort. Nach ein paar Wochen bilden sich Wurzeln, und ab diesem Zeitpunkt können Sie den Steckling in die Erde setzen. Wenn Sie den Steckling an einen hellen Ort ohne Erde stellen, wird die Pflanze alles tun, um zu überleben, und die Wurzeln bilden sich schneller. Sie können den Steckling dann in der Erde wie eine normale Crassula behandeln.

Fütterung Crassula
Nährstoffbedarf/Düngen

Die Crassula braucht keine zusätzliche Nahrung. Die Pflanze lebt von Natur aus zwischen den Felsen und damit auf einem ziemlich nährstoffarmen Boden. Die Zugabe von Nährstoffen kann jedoch dazu führen, dass die Pflanze nicht überlebt, da dies ihre Wurzeln schädigen kann, und wird daher nicht empfohlen.

Krankheiten und Schädlinge
Krankheit

Die Crassula kann von Wollläusen befallen werden. Wenn dies der Fall ist, können Sie es leicht von den Blättern abwischen, da diese etwas härter sind als die der meisten Pflanzen. Stellen Sie sicher, dass die Pflanze vorübergehend von anderen Pflanzen ferngehalten wird, bis Sie sicher sind, dass alle Blattläuse von den Blättern entfernt wurden.

Giftig

Ja, die Crassula ist beim Verzehr leicht giftig. Wenn Ihr Kind oder Ihr Haustier es verschluckt hat, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Crassula Rot

Die Crassula gehört zu den Sukkulenten und ist kein Kaktus, wie manchmal angenommen wird. Kakteen sind Sukkulenten, aber nicht alle Sukkulenten sind Kakteen. Ein Kaktus hat kein Blatt, nur ein kleines Blatt, das überhaupt nichts tut. Die Crassula ist in der Feng Shui-Philosophie das Symbol für finanzielles Glück und wird daher auch als Geldbaum bezeichnet. Die Sukkulente kann einiges aushalten und hat sehr saftige Blätter, weshalb sie auch Dickblatt genannt wird. Sie ist nicht nur eine robuste Pflanze, sondern auch sehr widerstandsfähig gegen trockene Luft und Licht. In der freien Natur wächst die Crassula zwischen den Felsen, was bedeutet, dass sie weniger Probleme hat, wenn der Boden nicht so gut ist. All dies macht die Crassula zu einer pflegeleichten Zimmerpflanze.

Crassula Sonnenuntergang

Die Crassula gehört zu den Sukkulenten und ist kein Kaktus, wie manchmal angenommen wird. Kakteen sind Sukkulenten, aber nicht alle Sukkulenten sind Kakteen. Ein Kaktus hat kein Blatt, nur ein kleines Blatt, das überhaupt nichts tut. Die Crassula ist in der Feng Shui-Philosophie das Symbol für finanzielles Glück und wird daher auch als Geldbaum bezeichnet. Die Sukkulente kann einiges aushalten und hat sehr saftige Blätter, weshalb sie auch Dickblatt genannt wird. Sie ist nicht nur eine robuste Pflanze, sondern auch sehr widerstandsfähig gegen trockene Luft und Licht. In der freien Natur wächst die Crassula zwischen den Felsen, was bedeutet, dass sie weniger Probleme hat, wenn der Boden nicht so gut ist. All dies macht die Crassula zu einer pflegeleichten Zimmerpflanze.

Crassula Ovata

Die Crassula gehört zu den Sukkulenten und ist kein Kaktus, wie manchmal angenommen wird. Kakteen sind Sukkulenten, aber nicht alle Sukkulenten sind Kakteen. Ein Kaktus hat kein Blatt, nur ein kleines Blatt, das überhaupt nichts tut. Die Crassula ist in der Feng Shui-Philosophie das Symbol für finanzielles Glück und wird daher auch als Geldbaum bezeichnet. Die Sukkulente kann einiges aushalten und hat sehr saftige Blätter, weshalb sie auch Dickblatt genannt wird. Sie ist nicht nur eine robuste Pflanze, sondern auch sehr widerstandsfähig gegen trockene Luft und Licht. In der freien Natur wächst die Crassula zwischen den Felsen, was bedeutet, dass sie weniger Probleme hat, wenn der Boden nicht so gut ist. All dies macht die Crassula zu einer pflegeleichten Zimmerpflanze.

Hornklee-Baumkrone

Die Crassula gehört zu den Sukkulenten und ist kein Kaktus, wie manchmal angenommen wird. Kakteen sind Sukkulenten, aber nicht alle Sukkulenten sind Kakteen. Ein Kaktus hat kein Blatt, nur ein kleines Blatt, das überhaupt nichts tut. Die Crassula ist in der Feng Shui-Philosophie das Symbol für finanzielles Glück und wird daher auch als Geldbaum bezeichnet. Die Sukkulente kann einiges aushalten und hat sehr saftige Blätter, weshalb sie auch Dickblatt genannt wird. Sie ist nicht nur eine robuste Pflanze, sondern auch sehr widerstandsfähig gegen trockene Luft und Licht. In der freien Natur wächst die Crassula zwischen den Felsen, was bedeutet, dass sie weniger Probleme hat, wenn der Boden nicht so gut ist. All dies macht die Crassula zu einer pflegeleichten Zimmerpflanze.